BAY / RO | Geschwindigkeitskontrollen an Unfallstelle – ernüchterndes Ergebnis in Niederaudorf

Am 05.08.2017 führten Beamte der PI Kiefersfelden nachmittags Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2089 bei Niederaudorf durch. Die Kontrolle erfolgte nur 500 Meter von der Stelle entfernt, an der sich drei Tage zuvor ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet hatte.

Die Bilanz der Kontrolle fiel ernüchternd aus. Innerhalb einer Stunde mussten acht Verkehrsteilnehmer angezeigt werden, weil sie deutlich schneller als mit den erlaubten 60 km/h unterwegs waren. Sechs von ihnen fuhren sogar schneller als 100 km/h. Trauriger Spitzenreiter war ein 55-Jähriger aus dem Landkreis München, der auf seinem Motorrad mit 134 km/h gemessen wurde. Ihn erwartet nun eine deftige Strafe: 880 Euro Geldbuße, 2 Punkte sowie 2 Monate Fahrverbot.

Text: Polizei Kiefersfelden