T / KU | Verkehrsunfall mit Fahrerflucht auf der A12 in Langkampfen

Am 06.01.2018 um 20.00 Uhr lenkte ein 40-jähriger Rumäne seinen PKW auf der Inntalautobahn A12 in Fahrtrichtung Innsbruck und musste kurz vor der Ausfahrt Kirchbichl wegen einer Panne anhalten. Ein mit eigenem PKW nachkommender 41-jähriger Rumäne blieb unmittelbar hinter dem Pannenfahrzeug stehen. Beide Fahrzeuge am Pannenstreifen wurden mit einem Warndreieck abgesichert. Die beiden Rumänen versuchten im Anschluss den PKW mittels Starterkabel wieder in Gang zu bringen. Zu diesem Zeitpunkt kam aus Richtung Kufstein ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker angefahren und fuhr gegen die offene Fahrertüre des 41-Jährigen, vor der sein 40-jähriger Kollege gestanden hatte. Er wurde dabei von der Türe getroffen und am Bein verletzt. Er wurde im Anschluss von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert. Der 41-jährige Rumäne, sowie allesamt im Fahrzeug sitzenden Angehörigen wurden nicht verletzt. Der Lenker des unbekannten PKW fuhr auf der Autobahn A12 in Fahrtrichtung Innsbruck weiter und beging Fahrerflucht.
Die Ermittlungen haben ergeben, dass es sich dabei um einen PKW, Marke Citroen C3, Baujahr 2004 handelt. Dieses Fahrzeug müsste an der rechten Fahrzeugseite, insbesondere im vorderen Bereich sowie Außenspiegel Beschädigungen aufweisen. Zweckdienliche Hinweise zu dem Unfall sind an die Autobahnpolizeiinspektion Wiesing erbeten.

Bearbeitende Dienststelle: API Wiesing

Text: LPD-Tirol