T / KU | Verkehrsunfall auf der B171 in Kirchbichl

Ein 48-jähriger Mann aus Deutschland lenkte am 04.12.2017, gegen 21.00 Uhr, seinen PKW bei starkem Schneefall und winterlichen Verhältnissen auf der B 171 im Gemeindegebiet von Kirchbichl in Fahrtrichtung Kufstein.

Auf dem Beifahrersitz befand sich
seine 34-jährige Lebensgefährtin und auf der Rückbank deren 15-jährige Tochter (beide ebenfalls aus Deutschland). Auf Höhe des Straßenkilometers 9,6 geriet der Lenker aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern, wodurch der PKW von der Straße abkam und in den angrenzenden Graben stürzte. Der Lenker konnte sich über das Dachfenster aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Die beiden Mitfahrerinnen wurden von der verständigten FFW Kirchbichl geborgen. Sie zogen sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurden von der Rettung ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert.
Die FFW Kirchbichl war mit drei Fahrzeugen und ca. 25 Mann im Einsatz.

Bearbeitende Dienststelle: PI Wörgl