T / KU | Datenbeschädigung und versuchte Erpressung durch Angriff eines Computersystems – Kufstein

Eine unbekannte Täterschaft infizierte das Computersystem einer in Kufstein etablierten Firma durch Übermittlung eines Verschlüsselungstrojaners mit dem „Cryptolocker“ Virus, wodurch diverse Firmendaten verschlüsselt worden sind. Folglich wurde die geschädigte Firma aufgefordert, eine Zahlung in unbekannter Höhe nach dem Herunterladen des TOR-Browsers, vermutlich mittels Bitcoins zu leisten, um die verschlüsselten Dateien wiederherzustellen. Der entstandene Schaden kann dzt. nicht eingeschätzt werden.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut, keine Mails und Dateianhänge unbekannter bzw. verdächtiger Herkunft zu öffnen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Kufstein

Text: LPD-Tirol