T / KU | Realheißbrandausbildung in Niederndorf

Am Wochenende, 04.11. bis 06.11.2016, werden insgesamt 35 Atemschutztrupps von verschiedenen Feuerwehren aus dem Bezirk Kufstein eine fundierte und sehr interessante Realheißausbildung von der Firma Firefighting aus Südtirol bekommen.

Je nach Ausbildungsmodul erfahren die Teilnehmer im ersten Teil der Ausbildung Wissenswertes über diverse Gefahren, der Erkennung und den Unterschied von Flashover und Backdraft, sowie Löschtechniken im Innenangriff. Anschließend an die Theorie ging es in den holzbefeuerten Brandcontainer. Dort konnten die Teilnehmer unter Beobachtung der beiden Ausbilder verschiedene Brand- und Rauchphänomene im Brandverlauf vom Entstehungsbrand bis zum Vollbrand erkennen, sich an die Hitze und Stresssituationen im Container langsam herantasten und Tür- und Brandbekämpfungsmaßnahmen beüben. Intensiv trainiert wurde auch die Hohlstrahlrohr-Technik und -Taktik, welche die Voraussetzung für ein effizientes Löschen ist. Dabei standen verschiedene Türöffnungsprozeduren, die Rauchgaskühlung, das Blocken von Rauchgasdurchzündungen und der Eigenschutz im Vordergrund.

Die beiden Ausbilder gaben bereits am Freitag ihre Erfahrungen mit viel Leidenschaft an die Trupps weiter.

Die FF Niederndorf stellte ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und war auch für das leibliche Wohl und organisatorische Angelegenheiten verantwortlich. Ein Dankeschön auch an die FF Kufstein für den reibungslosen Nachschub an Atemluftflaschen und dem ATS Beauftragten Wohlschlager.

Text: BFV Kufstein - EGGER Roland