T / KU | Brandstiftung in Breitenbach am Inn – Zeugenaufruf

Am 24.09.2016 gegen 03:10 Uhr wurde der Brand eines Einfamilienhauses in Breitenbach gemeldet. Nach derzeitigem Erhebungsstand brach der Brand im Bereich der angebauten Scheune des Hauses aus und breitete sich der Hausmauer entlang bis zum Dachstuhl aus. Gegen 04:40 Uhr konnte der Brand gelöscht werden. Weitere Erhebungen zur Brandursache durch einen Brandermittler folgen. Das Einfamilienhaus war unbewohnt, es kamen keine Personen zu Schaden. Im Löscheinsatz standen die Feuerwehren Breitenbach, Kundl, Wörgl und Betriebsfeuerwehr SANDOZ mit ca. 10 Fahrzeugen und 80 Mann. Ein Fahrzeug des Samariterbundes Kirchbichl mit 3 Mann war ebenfalls am Einsatzort.

Bearbeitende Dienststelle: PI Kundl

Ergänzung der Aussendung vom 24.09.2016 – 17:20 Uhr:
Am 24.09.2016 wurden vom Brandermittler am Brandort in Breitenbach Erhebungen durchgeführt mit dem Ergebnis, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen ist, dass der Brand von einer bisher unbekannten Täterschaft gelegt wurde.
Die Polizeiinspektion Kundl ersucht die Bevölkerung verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang zu melden.
Bearbeitende Dienststelle: PI Kundl

Text: beide - LPD-Tirol
Bilder: ZOOM-Tirol - Danke!