T / KU | Größerer Brandschaden durch Feuerwehr verhindert – Wörgl

Zu einem gemeldeten Küchenbrand wurde die Feuerwehr Wörgl am 17. Juni 2016 gegen 18.00 Uhr ins Stadtzentrum alarmiert.

Auslöser dafür waren angebrannte Speisen. Gekonnt wurde die Pfanne mit einem Deckel verschlossen vor das Wohngebäude gebracht. Somit konnte ein größerer Schaden, wohl auch durch Löschwasser verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Wörgl stand mit 5 Fahrzeugen und ca. 30 Mann im Einsatz.

Text: einsatzfoto.at

Video: