T / KB | schwerer Arbeitsunfall auf einer Baustelle in St. Johann iT

Am 21.03.2016 gegen 16:15 Uhr führte eine Firma bei einem Schulgebäude in 6380 St Johann in Tirol Abbrucharbeiten durch. Dabei befanden sich der 42-jährige Kranfahrer und der 51-jährige bosnische Arbeiter auf der Deckenplatte des Dachgeschosses. Am Rand der Platte war kein Geländer oder auch keine sonstige Sicherung angebracht. Weiters befand sich auf der Deckenplatte ein Baukorb, welcher am Baukran eingehängt war und aufgehoben werden sollte. Aus bisher noch ungeklärter Ursache geriet der Baukorb ins Schwanken, erfasste den 51-Jährigen und stieß diesen über die Bodenplattenkante ins offen liegende Stiegenhaus. Der Bosnier stürzte dabei ca 5,40 Meter tief ab und schlug mit dem Kopf auf der Betonstiege auf. Der 51-Jährige, der keinen Arbeitshelm trug, musste von der Freiwilligen Feuerwehr St Johann iT aus dem schwer zugänglichen Stiegenhaus geborgen werden. Nach der Erstversorgung wurde der Verunfallte mit dem Notarzthubschrauber ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen.

Bearbeitende Dienststelle: PI St Johann iT

Text: LPD-Tirol