schwerer Verkehrsunfall auf der B178 in Söll

Am 10.05.2014 gegen 09.15 Uhr, lenkte ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein seinen PKW auf der B 178, Lofererstraße, im Gemeindegebiet von Söll in Richtung Wörgl.

Ca. bei km 7,7 übersah der Lenker ein vor ihm verkehrsbedingt zum Stillstand gebrachtes Fahrzeug und konnte nur noch durch ein Ausweichen auf den linken Fahrstreifen einen Auffahrunfall verhindern. Bei diesem Ausweichmanöver prallte das Fahrzeug in der Folge frontal gegen den von einem 60-jährigen Einheimischen in entgegengesetzte Richtung gelenkten PKW. Durch den Zusammenstoß erlitten sowohl die beiden Lenker als auch der 52-jährige Beifahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und die Rettung wurde der 40-jährige Lenker mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck und die beiden anderen Verletzten mit der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die B 178 musste im Bereich der Unfallstelle für eine Stunde in beide Richtungen gesperrt werden. Neben Polizei und Rettungshubschrauber waren noch die FFW Söll mit 20 Mann und 3 Einsatzfahrzeugen sowie die Rettung mit 4 Einsatzfahrzeugen und 2 Notärzten im Einsatz.(LPD-Tirol)