MARTIN 7 bleibt am Boden: Heliport Mayrhofen behördlich gesperrt

Wie bereits mehrfach berichtet hat ein Salzburger Flugunternehmen am Heliport Mayrhofen einen Notarzthubschrauber stationiert und per 27. Dezember 2013 den Dienst dort aufgenommen. Darauf hin kam es zu Protesten von anderen Hubschrauberunternehmen. Nach einem Lokalaugenschein Ende Dezember in Mayrhofen wurde nun der Heliport behördlich gesperrt. Der Grund sei, dass das Salzburger Unternehmen ohne Bewilligungen Starts und Außenladungen durchgeführt habe.
Außerdem sei durch den nur geschotterten Bereich der Flugbetrieb gefährdet, in dem Steine aufgewirbelt werden könnten oder Fahrzeuge auf dem geschotterten Bereich stünden. Die Sperre des Flugplatzes bleibt solange aufrecht, bis der ursprüngliche Zustand wiederhergestellt ist.

Falls es neue Erkenntnisse gibt, werden wir Sie darüber informieren…